© 2015 LPS-Lasersysteme
Kontakt LPS-Lasersysteme Inh. Siegmund Ruff Haidschwärze 18 72131 Ofterdingen / Germany Tel.: +49 7473 271177 Fax: +49 7473 271977 info(at)lps-laser.de

Lasershow - was ist das und wie funktionieren Lasershows?

Lasershow - was genau ist das? 

Der Begriff Lasershow setzt sich aus den zwei Wörtern “Laser” und “Show” zusammen. “L  A S E R” ist ein Akronym für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Dieser Begriff aus der Physik bedeutet nichts anderes als “Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung”. Das Wort “S H O W” stammt aus dem englischen und meint so viel wie “Schau, Vorführung, Darbietung”. Eine Lasershow ist demnach grob genommen eine künstlerische Darbietung von Licht, zum Zwecke der Unterhaltung. Die Dauer ist individuell und wird nach Bedarf festgelegt. Soviel zur Begriffserklärung.

Lasershow - sehr viel mehr als nur Laser Light Show

Eine professionelle Lasershow weckt Gefühle, lässt einen Staunen - schafft Gänsehaut, nimmt einen mit in eine andere, atemberaubende und fantastische Welt. Früher hauptsächlich in Diskotheken, auf Festivals sowie Konzerten begrenzt, werden Lasershows heutzutage gerne als Highlight für jede Art von Veranstaltung gebucht oder unterstützend als wichtiges Element bei Multimedia Shows und Events eingesetzt. Eine Lasershow ist längst schon nicht mehr nur Lasershow, sondern ein wichtiges Instrument, um Menschen in gewollte Stimmungen zu führen.

Lasershow - Sinn und Einsatzmöglichkeiten

Unsere Lasershows werden immer dann eingesetzt, wenn Aufmerksamkeit geweckt und positive Emotionen oder auch bleibende Eindrücke geschaffen werden sollen. Wenn die Show professionell geplant, programmiert sowie auf örtliche Gegebenheiten abgestimmt ist, in Einklang gebracht wurde mit den Wünschen des Kunden, dann ist pure Aufmerksamkeit garantiert. Dauer und Häufigkeit der Shows während der kompletten Veranstaltung werden auch hier im Vorfeld bedacht. Eine Lasershow kann nahezu überall eingesetzt werden. Dank neuester Technologien in den LPS Showlaser (ob Serie oder in filigraner Handarbeit produziert), werden diese stets kleiner und handlicher, bei steigender Laserleistung. Lasershows können temporär eingesetzt werden, oder aber dauerhaft. Da eine Lasershow mehrfach, flexibel und wirkungsvoll einsetzbar ist, was kaum ein anderes Medium derart bietet, ist die Liste der Möglichkeiten unglaublich lange. Deshalb möchten wir hier nur die gängigsten aufzählen: Automobilindustrie, Bowlingcenter, Casinos, Diskotheken und Unterhaltungszentren, Erlebnisparks, Erlebnisbäder, Themenparks, Eröffnungszeremonien, Fernsehen und Sendungen, Filme, Videoclips, Firmenveranstaltungen, Hotels, Kinos, Burgen, Konzerte, Rockkonzerte, Tourneen, Messen, Multimedia Events, Musical, Opern, Kongresscenter, Openairs, Produktpräsentationen, Regierungsprojekte, Silvesterveranstaltungen, Galaabende, Rock, Pop, Dance, Electronic Festivals, Skigebiete, SkyLaserBeam, Architectural Laserbeams, Sportveranstaltungen, Werbung, Fotoshootings, und vieles mehr. 

Lasershow - welche Arten gibt es?

Bei einer Lasershow unterscheidet man zwischen Grafikshow (Projektionsshow) und Beamshow.

Die Grafikshow ist eine bildliche Abfolge verschiedener Grafiken (Bilder oder Animationen) die zumeist auf einer Leinwand wiedergegeben wird. Hier gibt es die klassische 2D Darstellung, die Bilder in outline (Umrisse) zeigt, oder als Bitmap- Raster (Vollbild). Möglich sind auch anspruchsvolle 3D Grafiken, die vorzugsweise bei einer Industrie - Show (Automobile, Flugzeugbau, Werkzeuge, ...) Verwendung findet. Egal welche Art von Grafik verwendet wird, alle können wie ein kompletter Film mit handlungsorientiertem Storyboard mit einem leistungsstarken Grafik Scanner dargestellt werden. Hierbei spielt die Leistung des Lasers insofern eine Rolle, auf welche Projektionsfläche mit welcher Distanz die Lasergrafik projiziert wird. Projektionsflächen können die klassische PVC-Leinwand für Aufprojektion oder Rückprojektion sein, Wasserwand (Wasservorhang), Hydroschild, Gaze oder auch Hauswand, Felswand bis hin zu Bergen. Eine weitere Art der Lasergrafik kann mit REALS by LPS verwirklicht werden. Hierbei handelt es sich um eine interaktive Lasershow, bei der der Laser in Echtzeit auf eine sich bewegende Person oder bewegtes Objekt projiziert, oder von diesen gesteuert wird. Mühsames Choreographieren und Einstudieren von exakten Bewegungsabläufen ist somit überflüssig, denn der Laser macht genau und zur selben Zeit das, was der Akteur macht - was JEDER Akteur macht, egal ob Profi oder Anfänger, ob Alt oder Jung - und auf Wunsch mit etlichen diversen Effekten. Die Beamshow taucht den Zuschauer sprichwörtlich in die Lasershow ein. Laserstrahlen werden durch den Raum geschickt während sie mittels künstlich erzeugtem Nebel oder Dunst sichtbarer gemacht werden. Die Laserstrahlen können als Tunnel, Kreise, Rechtecke, Linien und anspruchsvollen, ausgetüftelten Figuren dargestellt sein und erzeugen somit farbenprächtige (multicolor, RGB) oder einfarbige Laserbilder.  Grafikshow und Beamshow können indoor, also in Räumen, oder auch outdoor, somit im Freien, stattfinden. Lasershows können mit RGB Lasershowsystemen und auch Single-Color-Laser durchgeführt werden. Wenn man RGB Laser einsetzt, und hierbei gelungene Farbzusammensetzungen wählt, wird der Zuschauer in eine professionelle Laser - Light - Show getaucht, die aus vielen bunten Laserstrahlen und Laseranimationen  bestehen kann. RGB steht für die Farben rot, grün, blau. Um jedoch aus diesen Grundfarben ein schönes Laserweiß zu kreieren, muss vorher ein Weißabgleich (Whitebalance) stattfinden. Je feiner und ausgeglichener dieser Weißabgleich ist, die Laserintensität sowie die Wellenlängen berücksichtigt wurden, umso schöner das Laserweiß und somit die Farben, die der RGB Laser während den Lasershows ausgibt.    

Was sollte man vermeiden?

Auch als Laserkenner, wie Laserschutzbeauftragte etwa, sollte man sich nie ohne geeignete Laserschutzbrille zu nah am Laseraustritt aufhalten. Denn direkt am Austrittsfenster, ist die Laserstrahlung am Gerät am stärksten und kann irreparable Schäden an Augen und Haut verursachen. Außerdem muss man als Laserverantwortliche Person darauf achten, dass sich kein Dritter zu nah am Lasergerät aufhalten oder in zu kurzem Abstand in direkten Kontakt mit dem Hauptstrahl kommen kann. Ein weiteres Augenmerk muss auf die Laserleistung gelegt werden. So sollte man zum Beispiel vermeiden, mit zu hoher Laserleistung ins Publikum zu projizieren. Im Umkehrschluss bedeutet das: Passe die Laserleistung der Location und dem Showzweck an.  Vorsichtsmaßnahmen müssen schon beim Aufbau des Showequipments eingehalten werden. Denn hier kann während der Justierung, des Einrichtens der Lasershow, ein Dritter vom Hauptstrahl, oder einem einzelnen Laserstrahl getroffen werden. Deshalb sollte man streng darauf achten, dass mit möglichst niedrigster Laserleistung die Justierung vorgenommen wird. Aufgrund der sichtbaren und auch unsichtbaren Laserstrahlung sollte es niemals einer unbefugten Person möglich sein, das Lasershow-Gerät zu öffnen! Augen- oder Hautkontakt mit direkter oder Streustrahlung sollte vermieden werden - siehe hierzu DIN EN 60825-1.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von Laser?

Lasergeräte sind heutzutage ziemlich klein und handlich, bei stets steigender Laserleistung. Die verwendete Technik erlaubt es, diese Lasergeräte unauffällig in nahezu jedes Bühnenbild zu integrieren und während der Präsentation der Laser Licht Show das Publikum zu fesseln, es zu beeindrucken und zu lenken.   Professionelle Lasershows können als absoluter Höhepunkt eines Unterhaltungsprogramms eingesetzt werden. Anspruchsvolle Animationen und Grafiken, die speziell für den Anlass kreiert und schließlich programmiert wurden, können als TOP-Event, oder als Teil einer künstlerischen Gesamtdarbietung das Unterhaltungsprogramm unterstreichen - mit einzelnen Farben (single color) in rot, grün oder blau oder auch in Multicolor (Weißlicht) mit dem kompletten sichtbaren Bereich mit mehr als 16.7 Mio. Farben. Kaum ein anderes Showelement kann derart abwechslungsreich und so oft wie gewünscht eingesetzt werden. Eine professionell realisierte Lasershow ist ein optischer Genuss, der die gesamte Veranstaltung begleiten kann, oder eben nur spezielle Bereiche im Storyboard. Sie kann als klassische Show dargeboten werden, oder Teil eines atemberaubenden Multimedia-Spektakels sein. Nicht zuletzt kann Laser einfach mehr - mit “REALS by LPS” wird mit dem Laser in Echtzeit agiert. Kein mühsames Einstudieren von irgendwelchen Abläufen die performt werden sollen - NEIN, hier macht der Laser sofort das, was der Akteur macht….tanze mit dem Laser, spiele mit dem Laser - ganz wie und wann Du willst - hier gilt: lass Deiner Fantasie freien Lauf und erlebe die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten mit “REALS by LPS” - immer in Echtzeit!  top

Lasershow - Die 10 besten Tipps für professionelle Lasershows

1. Eine vollständige, gute Planung (Mensch, Technik, Dauer, ...) der Show im Vorfeld ist “die halbe Miete” 2. Wie sind die örtlichen Gegebenheiten / Sonderheiten? 3. Sorgfältige Auswahl der hierfür perfekten Lasershowsystemen und Equipment. 4. Welche Lasershows sollen gezeigt werden, Art und Dauer, muss speziell was programmiert werden? 5. Ist der Laserbereich als geschützte Zone gewährleistet? (Kein Zugang für nicht Autorisierte!) 6. Welcher Laserschutzbeauftragter ist als Verantwortlicher vor Ort? Eigener oder vom Veranstalter? 7. TÜV-Abnahme nicht vergessen! 8. Wurden die entsprechenden Behörden rechtzeitig informiert? 9. Vorort sollten alle technischen Sicherheitsvorrichtungen (Not-Aus-Schalter, Scanner Safety, ....) vor Lasershow Beginn nochmals     auf einwandfreie Funktion geprüft werden. 10.  Wer ist für den reibungslosen und sicheren Abbau zuständig? Diese Liste lässt sich natürlich noch um etliche Anforderungen ausbauen, dient hier aber als Zusammenfassung für die wichtigsten Punkte, die es bei allen Shows zu beachten geben sollte.  

Lasershow - technische Voraussetzung

Das Gelingen einer Lasershow hängt mit der technischen Zuverlässigkeit, also der einwandfreien Funktion, der Lasersysteme zusammen. Doch das allein reicht natürlich nicht aus. Je nach Anforderung an die Show können unterschiedliche Laser zum Einsatz kommen, unterschiedliches Zubehör benötigt werden. Laserleistungen und Spezifikationen, die über die Beschaffenheit der verwendeten Komponenten informieren, sind hier elementar. Um die richtigen technischen Voraussetzungen zu schaffen, werden folgende Komponenten als wichtig erachtet: - Lasermodul (Laser, Laserleistung, Farbspektrum) - Scanner Einheit   (20 kpps, 30 kpps, 40 kpps, 60 kpps jeweils @ 8° ILDA !!!) - Single Scanning, Double Scanning - Anzahl der Lasershowprojektoren (wie viel Strom wird benötigt) - Lasershow Software (Lasershow mit Dauer erstellen, darbieten) - Nebelmaschinen - Windmaschinen Eine weitere technische Voraussetzung für das Stattfinden von Lasershows sind natürlich auch die Gegebenheiten am Veranstaltungsort. Ausreichende Stromversorgung und eigene elektrische Absicherung spielen hier eine große Rolle. top

Lasershow - kombinierbar mit weiteren Showelementen?

Eine perfekte Lasershow ist an sich schon ein atemberaubendes Showelement. Wenn hier jedoch zusätzliche Showelemente gekonnt geschmackvoll kombiniert werden und auch die Dauer der Darbietung gut gewählt wird, entsteht ein Showerlebnis der Superlative. Je nachdem, ob eine Lasershow oder lediglich verschiedene Lasereffekte, wie etwa einzelne Laserstrahlen, kombiniert werden sollen, entsteht eine Multimediashow. Beim Zusammenfügen von verschiedenen Showelementen, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Weitere Showelemente können sein: Video, Soundeffekte, Wasserspiele, Feuershows, Feuerwerk, Artisten, Licht, ...

Lasershow - Sicherheit und Vorschriften

Für Lasershows werden meist Laser der Klassen 3B und 4 eingesetzt. Diese sind grundsätzlich sehr gefährlich für die Augen und die Haut. Deshalb müssen bestimmte, rechtliche Rahmenbedingungen eingehalten werden: - Anzeige des Betriebes von Laser bei der zuständigen Behörde - TÜV-Abnahme - Laserprojektoren müssen sicher installiert werden, das heißt, dass sich in dieser Zone keine unautorisierten Personen aufhalten   können. Diese Zone wird auch als Laserbereich bezeichnet, der sich aus der maximal zulässigen Bestrahlung (MZB) ergibt, deren   Werte man aktuell gültiger Tabellen entnimmt. - Laserschutzbeauftragter muss benannt und bei der Show vor Ort sein Rechtliche Rahmenbedingungen, wie auch Rechte und Pflichten des Laserschutzbeauftragten, kann man während einem speziellen Laserschutzseminar erlernen, welches neben praxisnahen Schulungen weitreichende Einblicke in die Unfallverhütungsvorschrift “Laserstrahlung” BGV B2” vermittelt.

Lasershow - ein Blick in die Zukunft

Die Lasershow - so modern und angesagt wie noch nie. Die Ansprüche der Kunden steigen, die klassische Lasershow als Stand-alone Highlight wird heutzutage nur noch selten verlangt. Vielmehr werden Lasershows immer mehr Bestandteil eines multimedialen Unterhaltungsprogramms, wobei die Dauer sehr variabel ist. Kombiniert mit Wasserspielen, Feuerwerk, Kinotechnik und Video, in kompletten Storyboards und vor atemberaubenden Kulissen ist eine Lasershow als wichtiger Bestandteil nicht wegzudenken. LPS-Lasersysteme ist bekannt für beeindruckende, erinnerungsreiche Lasershows, erzeugt mit High-End Lasershowsystemen, die sie in Deutschland in Serie und auch als Sonderanfertigung in Handarbeit herstellt. Marktorientiertheit, stetige Entwicklungen, Innovationen und frische Ideen die unser Made in Germany Portfolio abrunden und jede einzelne Lasershow überall auf der Welt zu was Besonderem macht, das ist LPS Laserpower. Unsere ungebremste Leidenschaft für jede einzelne Show, kombiniert mit LPS-Qualität zu fairen Preisen sowie ein stetig wachsendes Netz an starken Partnern, wird unseren Marktanteil weltweit stärken. Um den künftigen Anforderungen an Laser Light Shows und Lasershowsystemen gerecht zu werden, wird LPS- Lasersysteme mit seinem zuverlässigen Team behutsam seinen Weg weiter verfolgen. Impressionen zu unseren verschiedenen Aktivitäten finden Sie in unserer Bildergalerie und Video Galerie. Begriffserklärungen zu Laser, Show, Laserstrahlen und Generelles finden Sie in unserem Wörterbuch, das Lexikon der Fachbegriffe. Hier werden Branchenbegriffe aufgelistet und erläutert.  top
Lasershow mit individueller Grafikshow Lasershow Openair mit mehr als 60.000 Besucher
Outdoor Lasershows werden gerne als stand-alone Highlight eingesetzt Wellenlänge, Amplitude

Home >> Lasershow - was ist das und wie funktionieren Lasershows?

Laser Serie CompaX
Lasershows mit Laser Moving Head LPS Impression Laser
© 2015 LPS-Lasersysteme

Lasershow - was ist das und wie

funktionieren Lasershows?

Lasershow - was genau ist das? 

Der Begriff Lasershow setzt sich aus den zwei Wörtern “Laser” und “Show” zusammen. “L  A S E R” ist ein Akronym für Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Dieser Begriff aus der Physik bedeutet nichts anderes als “Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung”. Das Wort “S H O W” stammt aus dem englischen und meint so viel wie “Schau, Vorführung, Darbietung”. Eine Lasershow ist demnach grob genommen eine künstlerische Darbietung von Licht, zum Zwecke der Unterhaltung. Die Dauer ist individuell und wird nach Bedarf festgelegt. Soviel zur Begriffserklärung.

Lasershow - sehr viel mehr als nur Laser Light Show

Eine professionelle Lasershow weckt Gefühle, lässt einen Staunen - schafft Gänsehaut, nimmt einen mit in eine andere, atemberaubende und fantastische Welt. Früher hauptsächlich in Diskotheken, auf Festivals sowie Konzerten begrenzt, werden Lasershows heutzutage gerne als Highlight für jede Art von Veranstaltung gebucht oder unterstützend als wichtiges Element bei Multimedia Shows und Events eingesetzt. Eine Lasershow ist längst schon nicht mehr nur Lasershow, sondern ein wichtiges Instrument, um Menschen in gewollte Stimmungen zu führen.

Lasershow - Sinn und Einsatzmöglichkeiten

Unsere Lasershows werden immer dann eingesetzt, wenn Aufmerksamkeit geweckt und positive Emotionen oder auch bleibende Eindrücke geschaffen werden sollen. Wenn die Show professionell geplant, programmiert sowie auf örtliche Gegebenheiten abgestimmt ist, in Einklang gebracht wurde mit den Wünschen des Kunden, dann ist pure Aufmerksamkeit garantiert. Dauer und Häufigkeit der Shows während der kompletten Veranstaltung werden auch hier im Vorfeld bedacht. Eine Lasershow kann nahezu überall eingesetzt werden. Dank neuester Technologien in den LPS Showlaser (ob Serie oder in filigraner Handarbeit produziert), werden diese stets kleiner und handlicher, bei steigender Laserleistung. Lasershows können temporär eingesetzt werden, oder aber dauerhaft. Da eine Lasershow mehrfach, flexibel und wirkungsvoll einsetzbar ist, was kaum ein anderes Medium derart bietet, ist die Liste der Möglichkeiten unglaublich lange. Deshalb möchten wir hier nur die gängigsten aufzählen: Automobilindustrie, Bowlingcenter, Casinos, Diskotheken und Unterhaltungszentren, Erlebnisparks, Erlebnisbäder, Themenparks, Eröffnungszeremonien, Fernsehen und Sendungen, Filme, Videoclips, Firmenveranstaltungen, Hotels, Kinos, Burgen, Konzerte, Rockkonzerte, Tourneen, Messen, Multimedia Events, Musical, Opern, Kongresscenter, Openairs, Produktpräsentationen, Regierungsprojekte, Silvesterveranstaltungen, Galaabende, Rock, Pop, Dance, Electronic Festivals, Skigebiete, SkyLaserBeam, Architectural Laserbeams, Sportveranstaltungen, Werbung, Fotoshootings, und vieles mehr. 

Lasershow - welche Arten gibt es?

Bei einer Lasershow unterscheidet man zwischen Grafikshow 

(Projektionsshow) und Beamshow.

Die Grafikshow ist eine bildliche Abfolge verschiedener Grafiken (Bilder oder Animationen) die zumeist auf einer Leinwand wiedergegeben wird. Hier gibt es die klassische 2D Darstellung, die Bilder in outline (Umrisse) zeigt, oder als Bitmap-Raster (Vollbild). Möglich sind auch anspruchsvolle 3D Grafiken, die vorzugsweise bei einer Industrie - Show (Automobile, Flugzeugbau, Werkzeuge, ...) Verwendung findet. Egal welche Art von Grafik verwendet wird, alle können wie ein kompletter Film mit handlungsorientiertem Storyboard mit einem leistungsstarken Grafik Scanner dargestellt werden. Hierbei spielt die Leistung des Lasers insofern eine Rolle, auf welche Projektionsfläche mit welcher Distanz die Lasergrafik projiziert wird. Projektionsflächen können die klassische PVC-Leinwand für Aufprojektion oder Rückprojektion sein, Wasserwand (Wasservorhang), Hydroschild, Gaze oder auch Hauswand, Felswand bis hin zu Bergen. Eine weitere Art der Lasergrafik kann mit REALS by LPS verwirklicht werden. Hierbei handelt es sich um eine interaktive Lasershow, bei der der Laser in Echtzeit auf eine sich bewegende Person oder bewegtes Objekt projiziert, oder von diesen gesteuert wird. Mühsames Choreographieren und Einstudieren von exakten Bewegungsabläufen ist somit überflüssig, denn der Laser macht genau und zur selben Zeit das, was der Akteur macht - was JEDER Akteur macht, egal ob Profi oder Anfänger, ob Alt oder Jung - und auf Wunsch mit etlichen diversen Effekten. Die Beamshow taucht den Zuschauer sprichwörtlich in die Lasershow ein. Laserstrahlen werden durch den Raum geschickt während sie mittels künstlich erzeugtem Nebel oder Dunst sichtbarer gemacht werden. Die Laserstrahlen können als Tunnel, Kreise, Rechtecke, Linien und anspruchsvollen, ausgetüftelten Figuren dargestellt sein und erzeugen somit farbenprächtige (multicolor, RGB) oder einfarbige Laserbilder.  Grafikshow und Beamshow können indoor, also in Räumen, oder auch outdoor, somit im Freien, stattfinden. Lasershows können mit RGB Lasershowsystemen und auch Single-Color- Laser durchgeführt werden. Wenn man RGB Laser einsetzt, und hierbei gelungene Farbzusammensetzungen wählt, wird der Zuschauer in eine professionelle Laser - Light - Show getaucht, die aus vielen bunten Laserstrahlen und Laseranimationen bestehen kann. RGB steht für die Farben rot, grün, blau. Um jedoch aus diesen Grundfarben ein schönes Laserweiß zu kreieren, muss vorher ein Weißabgleich (Whitebalance) stattfinden. Je feiner und ausgeglichener dieser Weißabgleich ist, die Laserintensität sowie die Wellenlängen berücksichtigt wurden, umso schöner das Laserweiß und somit die Farben, die der RGB Laser während den Lasershows ausgibt.    

Was sollte man vermeiden?

Auch als Laserkenner, wie Laserschutzbeauftragte etwa, sollte man sich nie ohne geeignete Laserschutzbrille zu nah am Laseraustritt aufhalten. Denn direkt am Austrittsfenster, ist die Laserstrahlung am Gerät am stärksten und kann irreparable Schäden an Augen und Haut verursachen. Außerdem muss man als Laserverantwortliche Person darauf achten, dass sich kein Dritter zu nah am Lasergerät aufhalten oder in zu kurzem Abstand in direkten Kontakt mit dem Hauptstrahl kommen kann. Ein weiteres Augenmerk muss auf die Laserleistung gelegt werden. So sollte man zum Beispiel vermeiden, mit zu hoher Laserleistung ins Publikum zu projizieren. Im Umkehrschluss bedeutet das: Passe die Laserleistung der Location und dem Showzweck an.  Vorsichtsmaßnahmen müssen schon beim Aufbau des Showequipments eingehalten werden. Denn hier kann während der Justierung, des Einrichtens der Lasershow, ein Dritter vom Hauptstrahl, oder einem einzelnen Laserstrahl getroffen werden. Deshalb sollte man streng darauf achten, dass mit möglichst niedrigster Laserleistung die Justierung vorgenommen wird. Aufgrund der sichtbaren und auch unsichtbaren Laserstrahlung sollte es niemals einer unbefugten Person möglich sein, das Lasershow-Gerät zu öffnen! Augen- oder Hautkontakt mit direkter oder Streustrahlung sollte vermieden werden - siehe hierzu DIN EN 60825-1.

Welche Vorteile bietet der Einsatz von Laser?

Lasergeräte sind heutzutage ziemlich klein und handlich, bei stets steigender Laserleistung. Die verwendete Technik erlaubt es, diese Lasergeräte unauffällig in nahezu jedes Bühnenbild zu integrieren und während der Präsentation der Laser Licht Show das Publikum zu fesseln, es zu beeindrucken und zu lenken.   Professionelle Lasershows können als absoluter Höhepunkt eines Unterhaltungsprogramms eingesetzt werden. Anspruchsvolle Animationen und Grafiken, die speziell für den Anlass kreiert und schließlich programmiert wurden, können als TOP-Event, oder als Teil einer künstlerischen Gesamtdarbietung das Unterhaltungsprogramm unterstreichen - mit einzelnen Farben (single color) in rot, grün oder blau oder auch in Multicolor (Weißlicht) mit dem kompletten sichtbaren Bereich mit mehr als 16.7 Mio. Farben. Kaum ein anderes Showelement kann derart abwechslungsreich und so oft wie gewünscht eingesetzt werden. Eine professionell realisierte Lasershow ist ein optischer Genuss, der die gesamte Veranstaltung begleiten kann, oder eben nur spezielle Bereiche im Storyboard. Sie kann als klassische Show dargeboten werden, oder Teil eines atemberaubenden Multimedia-Spektakels sein. Nicht zuletzt kann Laser einfach mehr - mit “REALS by LPS” wird mit dem Laser in Echtzeit agiert. Kein mühsames Einstudieren von irgendwelchen Abläufen die performt werden sollen - NEIN, hier macht der Laser sofort das, was der Akteur macht….tanze mit dem Laser, spiele mit dem Laser - ganz wie und wann Du willst - hier gilt: lass Deiner Fantasie freien Lauf und erlebe die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten mit “REALS by LPS” - immer in Echtzeit!  top

Lasershow - Die 10 besten Tipps für professionelle

Lasershows

1. Eine vollständige, gute Planung (Mensch, Technik, Dauer, ...) der Show im Vorfeld ist “die halbe Miete” 2. Wie sind die örtlichen Gegebenheiten / Sonderheiten? 3. Sorgfältige Auswahl der hierfür perfekten Lasershowsystemen und Equipment. 4. Welche Lasershows sollen gezeigt werden, Art und Dauer, muss speziell was programmiert werden? 5. Ist der Laserbereich als geschützte Zone gewährleistet? (Kein Zugang für nicht Autorisierte!) 6. Welcher Laserschutzbeauftragter ist als Verantwortlicher vor Ort? Eigener oder vom Veranstalter? 7. TÜV-Abnahme nicht vergessen! 8. Wurden die entsprechenden Behörden rechtzeitig informiert? 9. Vorort sollten alle technischen Sicherheitsvorrichtungen (Not-Aus- Schalter, Scanner Safety, ....) vor Lasershow Beginn nochmals     auf einwandfreie Funktion geprüft werden. 10.  Wer ist für den reibungslosen und sicheren Abbau zuständig? Diese Liste lässt sich natürlich noch um etliche Anforderungen ausbauen, dient hier aber als Zusammenfassung für die wichtigsten Punkte, die es bei allen Shows zu beachten geben sollte.  

Lasershow - technische Voraussetzung

Das Gelingen einer Lasershow hängt mit der technischen Zuverlässigkeit, also der einwandfreien Funktion, der Lasersysteme zusammen. Doch das allein reicht natürlich nicht aus. Je nach Anforderung an die Show können unterschiedliche Laser zum Einsatz kommen, unterschiedliches Zubehör benötigt werden. Laserleistungen und Spezifikationen, die über die Beschaffenheit der verwendeten Komponenten informieren, sind hier elementar. Um die richtigen technischen Voraussetzungen zu schaffen, werden folgende Komponenten als wichtig erachtet: - Lasermodul (Laser, Laserleistung, Farbspektrum) - Scanner Einheit   (20 kpps, 30 kpps, 40 kpps, 60 kpps jeweils @ 8° ILDA !!!) - Single Scanning, Double Scanning - Anzahl der Lasershowprojektoren (wie viel Strom wird benötigt) - Lasershow Software (Lasershow mit Dauer erstellen, darbieten) - Nebelmaschinen - Windmaschinen Eine weitere technische Voraussetzung für das Stattfinden von Lasershows sind natürlich auch die Gegebenheiten am Veranstaltungsort. Ausreichende Stromversorgung und eigene elektrische Absicherung spielen hier eine große Rolle. top

Lasershow - kombinierbar mit weiteren

Showelementen?

Eine perfekte Lasershow ist an sich schon ein atemberaubendes Showelement. Wenn hier jedoch zusätzliche Showelemente gekonnt geschmackvoll kombiniert werden und auch die Dauer der Darbietung gut gewählt wird, entsteht ein Showerlebnis der Superlative. Je nachdem, ob eine Lasershow oder lediglich verschiedene Lasereffekte, wie etwa einzelne Laserstrahlen, kombiniert werden sollen, entsteht eine Multimediashow. Beim Zusammenfügen von verschiedenen Showelementen, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Weitere Showelemente können sein: Video, Soundeffekte, Wasserspiele, Feuershows, Feuerwerk, Artisten, Licht, ...

Lasershow - Sicherheit und Vorschriften

Für Lasershows werden meist Laser der Klassen 3B und 4 eingesetzt. Diese sind grundsätzlich sehr gefährlich für die Augen und die Haut. Deshalb müssen bestimmte, rechtliche Rahmenbedingungen eingehalten werden: - Anzeige des Betriebes von Laser bei der zuständigen Behörde - TÜV-Abnahme - Laserprojektoren müssen sicher installiert werden, das heißt, dass sich in dieser Zone keine unautorisierten Personen aufhalten   können. Diese Zone wird auch als Laserbereich bezeichnet, der sich aus der maximal zulässigen Bestrahlung (MZB) ergibt, deren   Werte man aktuell gültiger Tabellen entnimmt. - Laserschutzbeauftragter muss benannt und bei der Show vor Ort sein Rechtliche Rahmenbedingungen, wie auch Rechte und Pflichten des Laserschutzbeauftragten, kann man während einem speziellen Laserschutzseminar erlernen, welches neben praxisnahen Schulungen weitreichende Einblicke in die Unfallverhütungsvorschrift “Laserstrahlung” BGV B2” vermittelt.

Lasershow - ein Blick in die Zukunft

Die Lasershow - so modern und angesagt wie noch nie. Die Ansprüche der Kunden steigen, die klassische Lasershow als Stand-alone Highlight wird heutzutage nur noch selten verlangt. Vielmehr werden Lasershows immer mehr Bestandteil eines multimedialen Unterhaltungsprogramms, wobei die Dauer sehr variabel ist. Kombiniert mit Wasserspielen, Feuerwerk, Kinotechnik und Video, in kompletten Storyboards und vor atemberaubenden Kulissen ist eine Lasershow als wichtiger Bestandteil nicht wegzudenken. LPS-Lasersysteme ist bekannt für beeindruckende, erinnerungsreiche Lasershows, erzeugt mit High-End Lasershowsystemen, die sie in Deutschland in Serie und auch als Sonderanfertigung in Handarbeit herstellt. Marktorientiertheit, stetige Entwicklungen, Innovationen und frische Ideen die unser Made in Germany Portfolio abrunden und jede einzelne Lasershow überall auf der Welt zu was Besonderem macht, das ist LPS Laserpower. Unsere ungebremste Leidenschaft für jede einzelne Show, kombiniert mit LPS-Qualität zu fairen Preisen sowie ein stetig wachsendes Netz an starken Partnern, wird unseren Marktanteil weltweit stärken. Um den künftigen Anforderungen an Laser Light Shows und Lasershowsystemen gerecht zu werden, wird LPS-Lasersysteme mit seinem zuverlässigen Team behutsam seinen Weg weiter verfolgen. Impressionen zu unseren verschiedenen Aktivitäten finden Sie in unserer Bildergalerie und Video Galerie. Begriffserklärungen zu Laser, Show, Laserstrahlen und Generelles finden Sie in unserem Wörterbuch, das Lexikon der Fachbegriffe. Hier werden Branchenbegriffe aufgelistet und erläutert.  top
Lasershow mit individueller Grafikshow Lasershow Openair mit mehr als 60.000 Besucher Outdoor Lasershows werden gerne als stand-alone Highlight eingesetzt Wellenlänge, Amplitude

Home >> Lasershow - was ist das und wie funktionieren Lasershows?

Kontakt LPS-Lasersysteme Inh. Siegmund Ruff Haidschwärze 18 72131 Ofterdingen / Germany Tel.: +49 7473 271177 Fax: +49 7473 271977 s.ruff(at)lps-laser.de