Wer darf einen Showlaser in Betrieb nehmen?

Der Umgang mit einem Showlaser kann durchaus gefährlich werden, wenn man mit dessen Materie nicht vertraut ist. Dies unterstreicht wie wichtig es ist, dass der Betreiber im Umgang mit dem Showlaser gründlich geschult wurde und sich mit dessen Technik (Wirkungsweise, Zusammenspiel der Komponenten, Lasersicherheit, Laserschutzvorschriften, …) sehr gut auskennt. Wer diesen Aspekt vernachlässigt, oder gar vorsätzlich missachtet, begibt sich auf „dünnes Eis“.
LPS-Bax Showlaser - made in Germany

Home >> FAQ >> Laser Sicherheit

ÜBER UNS
LPS WELTWEIT LPS-Lasersysteme ist ein führender Hersteller erstklassiger Lasershow-Systeme, Lasermodule, Lasershow Software sowie Anbieter kreativer Lasershows und wichtiger Partner bei Multimediashows. Unsere Lasershow-Produkte und Lasershows werden weltweit gekauft und gemietet, wie bereits in: Ägypten, Äthiopien, Albanien, Algerien, Aserbaidschan, Australien, Bali, Bolivien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Guadeloupe (Karibik), Indien, Indonesien, Iran, Irland, Italien, Japan, Jemen, Kasachstan, Katar, Kolumbien, Korea, Kuwait, La Réunion, Libanon, Litauen, Luxemburg, Malaysien, Mali, Marokko, Mazedonien, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Oman, Philippinen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowenien, Spanien, Südafrika, Sudan, Tschechien, Thailand, Türkei, Tunesien, Turkmenistan, Ukraine, U.S.A., Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam und Weißrussland. Lasermodule Showlaser+Zubehör Download Lexikon Lasershow - was ist das und wie funktioniert das? Gestalte Dein eigenes Lasershow-System!
KONTAKT LPS-Lasersysteme Inh. Siegmund Ruff Haidschwärze 18 72131 Ofterdingen / Deutschland Tel.: +49 7473 27 11 77 s.ruff(at)lps-laser.de SHINE BRIGHT SINCE 1993.
LPS-Lasersysteme Deutschland ist IAAPA-Mitglied

MADE IN GERMANY. Verkauf. Vermietung. Weltweit. Seit 1993

Es ist gesetzlich vorgegeben, dass ein geschulter Laserschutzbeauftragter (dies muss nicht zwingend der Betreiber selbst sein) benannt und vor Ort sein muss, sobald ein Showlaser in Betrieb (Festinstallation und mobile Lasershow!) genommen wird. Dies bedeutet, dass man, um einen Showlaser betreiben zu dürfen, nachweislich ein Laserschutzseminar nach BGV B2 / OStrV besucht haben muss.
KONTAKT LPS-Lasersysteme Inh. Siegmund Ruff Haidschwärze 18 72131 Ofterdingen / Deutschland Tel.: +49 7473 27 11 77 s.ruff(at)lps-laser.de
ÜBER UNS
LPS-Lasersysteme Deutschland ist IAAPA-Mitglied

Home >> FAQ >> Laser Sicherheit

MADE IN GERMANY. Verkauf. Vermietung. Weltweit. Seit 1993

Wer darf einen Showlaser in

Betrieb nehmen?

Der Umgang mit einem Showlaser kann durchaus gefährlich werden, wenn man mit dessen Materie nicht vertraut ist. Dies unterstreicht wie wichtig es ist, dass der Betreiber im Umgang mit dem Showlaser gründlich geschult wurde und sich mit dessen Technik (Wirkungsweise, Zusammenspiel der Komponenten, Lasersicherheit, Laserschutzvorschriften, …) sehr gut auskennt. Wer diesen Aspekt vernachlässigt, oder gar vorsätzlich missachtet, begibt sich auf „dünnes Eis“.
LPS-Bax Showlaser - made in Germany
SHINE BRIGHT SINCE 1993.
Es ist gesetzlich vorgegeben, dass ein geschulter Laserschutzbeauftragter (dies muss nicht zwingend der Betreiber selbst sein) benannt und vor Ort sein muss, sobald ein Showlaser in Betrieb (Festinstallation und mobile Lasershow!) genommen wird. Dies bedeutet, dass man, um einen Showlaser betreiben zu dürfen, nachweislich ein Laserschutzseminar nach BGV B2 / OStrV besucht haben muss.
© 2018 LPS-Lasersysteme
© 2018 LPS-Lasersysteme